top of page

Das Ehegelübde - Du möchtest mehr als nur "Ja" sagen?!

Das JA- Wort hat zwar nur zwei Buchstaben, aber zwei Buchstaben die eine große Bedeutung haben. In meiner Trauredner- Karriere habe ich aber sehr viele Paare kennengelernt, denen dieses Wort mit den zwei Buchstaben als Eheversprechen zu wenig ist. Die meisten wollen das "JA- Wort" noch mit weiteren Worten ergänzen. Wie ich finde - eine tolle Idee! Denn mit einem persönnlichen Ehegelübde gibt jeder dem "Ja- Wort" noch seine eigene Note. Also den individuellen Touch.


Ein persönliches Ehegelübde zu verfassen, ist jedoch schwieriger als gedacht.


In diesem Blogartikel bekommt ihr Tipps, mit denen ihr eurer Ehegelübde persönlich und individuell schreiben und vortrgen könnt.



Die Eckdaten für das Gelübde


Ein Eheversprechen sollte kurz, aussagekräftig und trotzdem romantisch sein. Das Versprechen sollte dem Anlass entsprechen und dem Partner gerecht werden.


Das Eheversprechen formulieren: Wo ihr anfangen könnt…


Nimm dir Zeit für ein Brainstorming, schreib erste Gedanken auf und sammel Stichpunkte. Jeder für sich oder vielleicht auch beide zusammen. Schreibt auf, was euch zu eurer Partnerschaft einfällt, zu eurer Liebe und zu eurer Zukunft.


Für eure Notizen könnt ihr einfach die folgenden Sätze ergänzen:

  • Unsere Partnerschaft bedeutet mir...

  • An meinem Parnter liebe ich...

  • Ich liebe ihn für...

  • Als Paar macht uns... aus

  • Mein Partner macht mich mit... besonders glücklich

  • Er/Sie ergänzt mich perfekt in...

  • In 10 Jahren sehe ich uns...

  • Wenn ich an unser Kennenlernen denke, dann...



Struktur

Jetzt habt ihr eine Mange Stichpunkte und könnt nun anfangen, das Ehegelübde auszuformulieren. Es gibt nun verschiedene Varianten, eurer Gelübde zu strukturieren. Ihr könnt dem Gelübde einen Rahmen verleihen. Mit etwas anfangen auf das ihr am Ende wieder zurückkommt. Nach der Struktur „Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“ könnt ihr euer Versprechen auch aufbauen. Ihr könnt mit eurem Kennenlernen beginnen, dann fortführen mit dem was aktuell ist und wo ihr euch in der Zukunft seht.

Eine weitere Möglichkeit für euer Eheversprechen ist die Klassische „Das liebe ich an dir – Das verspreche ich dir“ – Struktur.

Ihr solltet das Gelübde immer so schreiben, wie ihr auch tatsächlich sprecht. Sonst wirkt es unecht. In der Wahl der Worte seid ihr frei. Euer Eheversprechen darf natürlich auch humorvoll sein. Es sollte zu euch und eurer Zeremonie passen.

In der Kürze liegt die Würze

Ihr solltet das Ehegelübde auf maximal 10 Minuten begrenzen. Ansonsten könnte es passieren, dass eure Gäste gelangweilt sind. Nehmt euch für das Eheversprechen deswegen maximal drei Punkte raus. Beispielsweise sind 3 „Das liebe ich an dir.“ und 3 „Das verspreche ich dir.“ ausreichend und klingen rund.

Wenn dir die Worte fehlen


Dann unterstütze ich euch gerne. Ich biete meinen Brautpaaren immer an, dass ich notfalls das Gelübde fortführen kann. Dieses Angebot wird auch immer dankend angenommen.



bottom of page